Willkommen im Bereich "TrustCenter"

Ein TrustCenter hat als vertrauenswürdige dritte Instanz (Trusted Third Party) die Aufgabe, allen Teilnehmern am elektronischen Datenaustausch authentische öffentliche Schlüssel bereitzustellen. Es beglaubigt mit seiner eigenen digitalen Unterschrift, dass ein öffentlicher Schlüssel zu einer Person oder einer Organisation gehört. Dadurch wird das Zertifikat vor Fälschungen geschützt. Voraussetzung für die Erfüllung der gesicherten Datenübermittlung ist die Überprüfung der Identität des Schlüsselinhabers gemäß dem deutschen Signaturgesetz. Hier sind insbesondere folgende Sicherheitsanforderungen zu gewährleisten: Authentizität, Integrität, Verbindlichkeit und Vertraulichkeit.

Die DKTIG wurde 1996 als TrustCenter der Krankenhäuser für den elektronischen Datenaustausch nach § 301 SGB V gegründet und vergibt seitdem Zertifikate für die gesicherte Datenübermittlung zwischen Krankenhäusern und Krankenkassen (mehr unter „§ 301 SGB V“).

In den vergangenen Jahren wurde die TrustCenter-Funktion ausgeweitet. Die DKTIG stellt im Rahmen der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte "Security Module Card" Typ B (zunächst für die Testregionen) bereit (mehr unter „SMC-B“).